Die WEB-Seite verwendet COOKIES

Diese verwenden wir nur um ihnen eine personalisierte WEB-Seite bieten zu können. Die Daten werden nicht an dritte vergeben oder für andere Zwecke verwendet

Ich bin einverstanden !

 Tischtennis

 

Die Tischtennisabteilung des MTV umfasst derzeit vier Herrenmannschaften, zwei Damenmannschaften, sowie eine Jugendmannschaft. Vertreten sind diese Mannschaften in verschiedenen Ligen und Spielklassen. Von der Kreisliga für Jugendliche, bis hin zur Landesliga bei unserer 1. Damen, kann jeder seiner Spielstärke entsprechend bei uns mitspielen. Aber auch außerhalb des Saisonbetriebes werden gemeinsame Aktionen, wie der Besuch der „Offenen Sylter Tischtennis Inselmeisterschaften“ oder interne Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Außerdem freut sich die Tischtennisabteilung über jeden, der zum Zuschauen in die Mehrzweckhalle Duttenstedt kommt. Dabei sei angemerkt, dass auch die Versorgung mit Getränken in der kommenden Saison dank des neuen Wirtes wieder gewährleistet ist.

Abteilungsleitung - Tischtennis

Jonas Möller

Jonas Möller

Abteilungsleiter

Termine - Tischtennis

 
Freitag, 26. April 2019 17:00 - 19:00
 
Freitag, 26. April 2019 19:30 - 22:00
 
Dienstag, 30. April 2019 17:00 - 19:00
 
Dienstag, 30. April 2019 19:30 - 22:00
 
Freitag, 03. Mai 2019 17:00 - 19:00

Trainingszeiten - Tischtennis

Jugendtraining 
 

Dienstag 16:00 - 19:00
Freitag 17:00 - 19:00


Erwachsenentraining
 

Dienstag 19:00 - 23:00
Freitag 19:00 - 23:00

Bei zwei gleichzeitig statt findenden Punktspielen zu den Trainingszeiten fällt das Training aus !!!

Hallo Sportfreunde,

 

die reguläre Spielzeit der Saison 18/19 ist vorbei. Neben zwei erreichten Meisterschaften der 1. und 4. Herren, kann auch die 2. Herren über die Relegation noch den Klassenerhalt perfekt machen.

Sportlich war es somit kein ganz schlechtes Jahr für den MTV.

 

Einen vollends perfekten Saisonabschluss könnte allerdings die 4. Herren noch erreichen.

Die Mannschaft um Pascal Bock, Rico Wosnitza, Timo Beck, Jannes Haßelmann und Martin Böttcher hat sich im Kreispokal bis in die Endrunde durchgekämpft,

welche am kommenden Samstag, 27.04.19, ausgetragen wird.

 

Neben der 4. Herren spielt außerdem auch ein ehemaliger Duttenstedter in der Endrunde mit. Mattes Haßelmann ist nämlich mit der Jungen-Mannschaft des TTC Berkum ebenfalls bis ins Finale vorgedrungen.

 

Wir würden uns sehr freuen, ein paar bekannte Gesichter in der Sporthalle der BBS Vöhrum zu unserer Unterstützung begrüßen zu können.

Anschließend kann dann hoffentlich der erreichte Kreispokaltitel beim Königsschießen in Duttenstedt gefeiert werden, auch wenn die Konkurrenz nicht 

zu unterschätzen ist.

 

Mit sportlichen Grüßen

Die Tischtennisabteilung des MTV Duttenstedt

 

 

IMG 20190418 WA0000

 

Pokal11 Teilnehmer aus allen aktuell gemeldeten Herrenmannschaften der Tischtennisabteilung traten am 28.12.2018 an, um im Rahmen der Vereinsmeisterschaften den Harald-Welge-Vereinspokal zu erkämpfen.

Dabei wurde im Doppel-K.O.-System gespielt, wobei die Aufstellung des Turnierbaums komplett per Losverfahren erfolgte.

Eine Neuerung in diesem Jahr war es, dass nicht wie üblich die Mannschaftsaufstellungen über Punktvorgaben in einzelnen Spielen entschied, sondern nach dem QTTR-Wert geschaut wurde.

Pro 50 Punkten unterschied mussten jeweils 1 Punkt Vorsprung pro Satz gewährt werden.

Dieses System sollte mehr Fairness gewährleisten, da mit Pascal Bock und Rico Wosnitza gleich zwei Spieler der aktuellen vierten Herren einen Sperrvermerk haben und eine Vorgabe an diese beiden somit nicht gerechtfertigt wäre.

Die Einführung der neuen Regel fand unter den Teilnehmern große Zustimmung, sodass alle bestens gelaunt in das Turnier starten konnten.

 

Das die Punktvorgaben einen spannendes Turnier ermöglichten, war gut daran zu erkennen, dass sich auch die Vertreter der ersten Herren schwer taten ihre Sportskameraden aus untern Mannschaften zu bezwingen. So gelang es z.B. Peter Bormann aus der 3. Herren Jan Gaus - welcher mit dem höchsten QTTR-Wert ins Turnier startete - in die Trostrunde zu schicken. Dort scheiterte Jan Gaus dann an Rico Wosnitza. 

 Der zweite Vertreter der ersten Herren war Olaf Gaus. Dieser musste sich zunächst gegen Jürgen Ramm und später gegen Pascal Bock geschlagen geben.

 

Im Verlauf des Turnieres kam es aber auch zu weiteren spannenden und schön anzusehenden Spielen. Bereits in der zweiten Runde trafen z.B. Pascal Bock und Rico Wosnitza das erste Mal aufeinander und trugen das Spitzenspiel der 4. Herrenmannschaft aus. Beide zeigten bisher eine starke Saison und gingen ungeschlagen durch die Hinrunde. Deshalb war es kaum verwunderlich, dass sich den Zuschauern ein von beiden Seiten starker Schlagabtausch bot, indem sich Rico Wosnitza am Ende knapp mit 3:2 durchsetzen konnte. Ein zweites Spiel der beiden - im Halbfinale der Trostrunde - konnte dann allerdings Pascal Bock klar mit 3:0 für sich entscheiden.

 

Im Finale der Hauptrunde begegneten sich Jürgen Ramm und Manfred Kleiber und bewiesen somit, dass sich das harte Training im vergangenen Jahr durchaus ausgezahlt hat. Hierbei musste sich Jürgen Ramm zwar knapp geschlagen geben, stand aber automatisch im Finale der Trostrunde. In diesem hatte er aber gegen einen inzwischen bärenstarken Pascal Bock das nachsehen.

 

So kam es das der Gesamt-Turniersieger zwischen Pascal Bock und Manfred Kleiber ausgespielt wurde. Dabei nutzte Manfred Kleiber die Vorteile seiner Noppe und die damit verbundenen Schwierigkeiten seines Gegenübers optimal aus und konnte somit ungeschlagen den Vereinsmeistertitel 2018 erringen. 

Somit gibt es im 7. Jahr des Harald-Welge-Vereinspokals auch das 7. Mal einen neuen Namen, welcher auf dem Pokal verewigt wird.

 

Neben den Einzelspielen wurden außerdem im Doppel neue Vereinsmeister ausgespielt. Die jeweiligen Doppelpaarungen wurden dabei zugelost. Mit 5 verschiedenen Paarungen ging es dann im Jeder-gegen-Jeden um den Turniersieg. Hierbei konnten sich Olaf Gaus und Jürgen Ramm ungeschlagen gegen die Konkurrenz durchsetzen. Den zweiten Platz erkämpften Dennis Kemps, Helmut Ramm und Manfred Kleiber. Hierbei startete Dennis zunächst mit Helmut, welche aber verletzungsbedingt aufgeben musste. Dieser wurde dann im weiteren Verlauf durch Manfred Kleiber vertreten, welcher eigentlich für die Doppelrunde aussetzen wollte.

 

Das Turnier endete mit einer gemütlichen Runde, welche durch einige Kaltgetränke und Verpflegung vom Grill komplett gemacht wurde.

Außerdem überreichte hierbei Turnierleiter Dennis Kemps den Verienspokal an Tagessieger Manfred Kleiber.

 

Somit endete ein aus sportlicher Sicht größtenteils erfolgreiches Jahr 2018 für den MTV Duttenstedt, welcher 2. Herbstmeisterschaften und nun auch einen neuen Vereinsmeister zu feiern hat.

Die Tischtennisabteilung wünscht allen Sportlern ein erfolgreiches, aber vorallem gesundes Jahr 2019! 

 

  • IMG-20190101-WA0010
  • IMG-20190101-WA0011
  • IMG-20190101-WA0012
  • IMG_20181228_193534
  • IMG_20181228_193537
  • IMG_20181228_193544
  • IMG_20181228_193545
  • IMG_20181228_193601
  • IMG_20181228_193611
  • IMG_20181228_193613
  • IMG_20181228_193621
  • IMG_20181228_193623
  • IMG_20181228_193625
  • IMG_20181228_193638
  • IMG_20181228_193639
  • IMG_20181228_193641
  • IMG_20181228_200653
  • IMG_20181228_200655
  • IMG_20181228_200711
  • IMG_20181228_211548
  • IMG_20181228_211549
  • IMG_20181228_211550
  • IMG_20181228_211551
  • IMG_20181228_211553
  • IMG_20181228_213159
  • IMG_20181228_213201
  • IMG_20181228_213210
  • IMG_20181228_213251
  • IMG_20181228_213302
  • IMG_20181228_213303
  • IMG_20181228_213327
  • IMG_20181228_213329
  • IMG_20181228_213345
  • Pokal
  • Pokalübergabe
  • Siegerfoto

 

Action 004Auch im letzten Jahr gab es kurz vor dem Jahreswechsel wieder Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung, bei denen der Harald-Welge-Vereinspokal ausgespielt wurde.

Dazu versammelte sich am 30.12.2017 ein relativ kleines, aber dennoch nicht schwaches Teilnehmerfeld mit Vertretern der 1. bis 3. Herren sowie der 1. Damen in der Mehrzweckhalle Duttenstedt.

Um für Chancengleichheit zu sorgen, galten auch in diesem Jahr wieder die Regeln aus Pokalrunden. Dadurch bekamen Spieler aus niedrigeren Spielklassen einen Punktevorsprung gegenüber 

Spielern aus höheren Spielklassen. 

 

Da nur 10 Teilnehmer angetreten waren, wurde nicht wie üblich im Doppel-k.o. System gespielt, sondern mit einer Gruppenphase aus zwei Fünfergruppen begonnen. Somit war sichergestellt, dass jeder

Teilnehmer auf genügend Spielzeit kam. 

In der ersten Gruppe konnte sich Danuta Brennecke ungeschlagen mit 12:4 Sätzen durchsetzen. Diese wurde aufgrund der QTTR-Werte der Spielstärke der 1. Herren zugeordnet. Den zweiten Platz erreichte Peter Bormann mit 2:2 Spielen und 10:9 Sätzen. Dieser hatte lediglich ein besseres Satzverhältnis als Olaf Gaus, welcher den 3. Platz in Gruppe A erreichte.

 

Wesentlich knapper ging es dagegen in Gruppe B zu. Rico Wosnitza, Jürgen Ramm und Manfred Kleiber spielten jeweils 3:1 Spiele, sodass nur das Satzverhältnis über die Plätze 1, 2 und 3 entschied.

Somit verpasste Titelverteidiger Jürgen Ramm mit 10:7 Sätzen den Einzug ins Halbfinale nur knapp.  Den ersten Gruppenplatz erreichte Rico Wosnitza mit 11:4 Sätzen, Zweiter wurde Manfred Kleiber mit 11:5 Sätzen.

 

In den Halbfinals spielte jeweils ein Gruppenerster gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe.

Die erste Paarung konnte Rico Wosnitza überraschend deutlich mit 3:0 gegen seinen Mannschaftskameraden Peter Bormann für sich entscheiden.

Im zweiten Halbfinale ging es etwas knapper, jedoch auch recht eindeutig zu. Dort konnte Manfred Kleiber gegen Danuta Brennecke immerhin einen Gewinnsatz erkämpfen.

 

Das Finale wurde dann zu einem echten Krimi. Rico Wosnitza spielte gegen Danuta Brennecke und erhielt in jedem Satz einen 3:0 Vorsprung.

Im ersten Satz sah es aber zunächst danach aus, dass der Vorsprung gegen Danuta nicht ausreichen würde. Diese gleichte den Rückstand direkt mit den ersten 3 Ballwechseln aus.

Im Anschluss traute Rico sich dann aber einiges zu und traf fast jeden Ball. So konnte er den Satz mit 11:4 gewinnen.

Der zweite Satz begann ähnlich wie der Erste. Danuta begann stark und konnte wieder direkt ausgleichen. Diesmal fand Rico Wosnitza allerdings nicht die Mittel, um den Satz noch zu gewinnen, und musste sich 11:7 geschlagen geben.

Spannend ging es auch im weiteren Spielverlauf zu. Den dritten Satz gewann wieder Rico, dieses Mal mit 11:9. Anschließend drehte Danuta dann nochmal auf und entschied den vierten Satz deutlich mit 11:6 für sich.

Im fünften Satz gelang es Rico dann erstmals, sich etwas abzusetzen. Aber trotz eines 7:1 Rückstandes wollte Danuta nicht aufgeben und kämpfte bis zum Ende. Der Rückstand war jedoch schon zu groß, so dass Rico den letzten Satz und somit das Finale mit 11:7 gewinnen konnte.

 

Außerdem wurden noch die Doppelvereinsmeister ausgespielt. Hier gab es fünf Doppelpaare, die Jeder gegen Jeden um den Titel kämpften.

Auch hierbei ging es spannend zu. Am Ende musste wieder das Satzverhältnis entscheiden.

Sieger wurden Dennis Kemps und Peter Bormann mit 3:1 Spielen und 11:5 Sätzen. Nur etwas schlechter und somit zweiter wurden Manfred Kleiber und Helmut Ramm mit 3:1 Spielen und 10:7 Sätzen.

Den dritten Platz erreichten Jürgen Ramm und Olaf Gaus.

 

In der abschließenden Siegerehrung überreichte dann der 1. Vorsitzende und Turnierleiter Pascal Bock den Pokal, sowie eine Joola-Sporttasche und einen Gutschein der Fleischerei Führmann.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den TT-Shop Welge und die Fleischerei Führmann, welche die Preise sponserten.

 

Somit fand das Jahr 2017 seinen sportlichen Abschluss.

Der Vorstand der Tischtennisabteilung wünscht allen Spielern ein erfolgreiches Jahr 2018.

 

  • Action_001
  • Action_002
  • Action_003
  • Action_004
  • Action_005
  • Action_006
  • Action_007
  • Action_011
  • Action_013
  • Doppel_001
  • Doppel_002
  • Siegerfoto_001
  • Siegerfoto_002
  • Siegerfoto_008
  • Siegerfoto_010
  • Siegerfoto_013
  • Teilnehmer_001
  • Teilnehmer_003
  • Teilnehmer_004
  • Teilnehmer_005